Wissenschaftsjournalistin

Es gibt Themen, die auf den ersten Blick so undurchdringlich scheinen, wie die meterhohen Ascheschichten auf dem Vulkan Eyjafjallajökull. Solche Themen aufzubohren, sie zu hinterfragen und anschaulich zu vermitteln, ist der Reiz guten Wissenschaftsjournalismus.

Monika Seynsche ist freie Wissenschaftsjournalistin in Köln und arbeitet besonders für den Deutschlandfunk, die ARD und das Schweizer Radio SRF2. Außerdem moderiert sie „Forschung Aktuell“, die tägliche Wissenschaftssendung des Deutschlandfunks. Im Anschluss an ihr Studium arbeitete sie zunächst in Sydney für die Zeitschrift Australian Geographic und den Sender ABC Radio National der Australian Broadcasting Corporation. Heute ist sie unter anderem Autorin für die Wissenschaftssendung „Science in Action“ des BBC World Service.

Zu ihren Schwerpunkten gehören Klima- und Umweltthemen, sowie die Erneuerbaren Energien. Monika Seynsche wurde für ihre Radio-Features mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem HEUREKA-Preis für junge Wissenschaftsjournalisten und dem Journalistenpreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Referenzen